Chinesische Ernährungslehre

bei Magen- und Darmerkrankungen

In der Chinesischen Medizin gilt das Wissen um die richtige Ernährungsweise als einer der wichtigsten Faktoren, um die Gesundheit zu pflegen und Krankheiten zu behandeln. Von dem berühmten chinesischen Arzt Sun Si Miao stammt folgendes Zitat:
 
„Bevor man Krankheiten behandelt, sollte zuerst eine Ernährungstherapie erfolgen. Erst wenn dies nicht hilft, muss man es mit Arzneien versuchen.“

Moderne Ernährungslehren klassifizieren Nahrung nach ihren stofflichen Bestandteilen wie Fetten, Kohlenhydraten, Proteinen und Spurenelementen. Der Kalorienwert dieser Grundsubstanzen bestimmt den Nährwert der Lebensmittel.
In der chinesischen Ernährungslehre werden Lebensmittel nach ihren Temperaturverhalten, ihrem Geschmack, ihrer Wirkrichtung und dem Einfluss auf die Organe beschrieben. Die Zubereitung sowie die Tages- und Jahreszeiten der Nahrungsaufnahme spielen ebenfalls eine Rolle. All das ist von Bedeutung, da die Bekömmlichkeit der Nahrung von größter Wichtigkeit ist. Die besten Zutaten nützen nichts, wenn sie vom Körper nicht gut verarbeitet werden können.
 
Dieser Workshop vermittelt eine konkrete Anleitung zu einer den Magen- und Darmtrakt stärkenden Ernährungsweise. Neben dem allgemeinen Verständnis zur Ernährungsweise aus Sicht der chinesischen Medizin können individuelle Hinweise zu Erkrankungen wie beispielsweise Gastritis, Ulcus ventriculi und Ulcus Duodeni sowie Colon irritabile gegeben werden.

Wir bieten Ernährungs-Workshops unter Leitung von Niels Paulini an.

Bei Interesse können Sie sich gerne unverbindlich unter Tel. 030-450 529 083 für neue Kurse vormerken lassen.

Terminankündigungen

14.12.20.18-Workshop

Freude und Gelassenheit durch Qi Gong
>> mehr Infos

14.01.2019-neuer Kurs

Stressbewältigung durch Achtsamkeit
>> mehr Infos

14.01.2019-neuer Kurs

Rauchfrei
>> mehr Infos

15.01.2019-neuer Kurs

Stressbewältigung durch Achtsamkeit
>> mehr Infos

21.01.2019-neuer Kurs

Hatha Yoga
>> mehr Infos